zwei Holzfiguren in Reisemontur
© SKD
Das Museum für Sächsische Volkskunst ist täglich von 11 bis 17 Uhr (außer montags) geöffnet.

Galerie (ur)alter Meister

Wer sagt, dass Kreative immer jung sein müssen? Die Ausstellung Galerie (ur)alter Meister lenkt das Augenmerk auf sechs wahre Altmeister der Volkskunst.

  • Laufzeit 11.06.2016—16.10.2016

text

Die einen waren schon immer kreativ und können es auch mit über 80 einfach nicht lassen. Die anderen haben in diesem Alter gerade erst angefangen: Lothar Lauterbach schnitzt nicht etwa 100 Gesichter auf einen Kirschkern, sondern einen ganzen Tannenwald in denselben. Günter Schwoboda fördert seit Jahrzehnten humorige Szene aus den Tiefen der erzgebirgischen Volkskunst-Tradition und auch Liselotte Lange spinnt schon seit den 50er Jahren aus trockenem Stroh goldene Szenen. Sigrid Stauch hat eigentlich schon immer Puppen genäht und gebastelt und damit nie aufgehört. Dagegen entdeckte Fredo Kunze sein Talent für figurale Comics erst seit der Pensionierung. Der jüngste ist Helmut Richter, der mit dem Schnitzmesser spannende Geschichten von Winnetou, Wickie und anderen starken Männern erzählen kann. 

zwei Holzfiguren in Reisemontur
© SKD
Günter Schwoboda, Reisezeit

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Kunstgewerbemuseum

im Schloss Pillnitz

gelber Kasten mit vier Füßen

Museum für Völkerkunde Dresden

im Japanischen Palais

reich verzierte Holztür mit Fenster

Puppentheatersammlung

im Jägerhof

Marionette, die auf einer Kiste sitzt

Völkerkundemuseum Herrnhut

im Völkerkundemuseum Herrnhut

Buddha in einem Schrein
Zum Seitenanfang