hözerner Elch mit Kerzenhalter
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Museum für Sächsische Volkskunst, Foto: Karsten Jahnke

Weihnachten im Jägerhof

Weihnachten diesmal anders!

Der Jägerhof ist in der Vorweihnachtszeit Treffpunkt und Heimat für alle Weihnachtsenthusiasten; das war so und wird so bleiben. Aber in diesem Jahr – so verlangt es das ganz und gar unsentimentale Coronavirus – verlagern wir den Schwerpunkt der Vorweihnachtszeit vom heimeligen Miteinander zum heimlichen Aspekt der Überraschung.

  • Laufzeit 28.11.2020—10.01.2021
  • Eintrittspreise regulär 5 €, ermäßigt 4 €, unter 17 frei, ab 10 Pers. 4,50 €
  • Öffnungszeiten aktuell Geschlossen

Weihnachten im Jägerhof 2020 – Weihnachten diesmal anders!

In diesem Jahr werden keine Volkskünstler*innen ihre Künste zeigen und anbieten, werden keine Chöre singen und keine festlichen Vorträge und Konzerte stattfinden. Dafür wird es einen völlig ungewohnten, festlich geschmückten, stimmungsvollen Parcours durch den Jägerhof, das Schatzkästchen der sächsischen Volkskunst geben, mit überraschenden Einblicken und Inszenierungen, die von den Freund*innen des Museums, Volkskünstler*innen wie Künstler*innen erfunden und eingerichtet wurden. So sind sie auch diesmal präsent, ohne anwesend zu sein. Den Höhepunkt bildet die Weihnachtsschau von Klaus Wiechmann, der als Bandsägenvirtuose die Bretter, die die Welt bedeuten, zu Figuren sägt, die die Welt bevölkern. Wer das verpasst, hat Pech gehabt, denn nächstes Jahr wird’s hoffentlich wieder sein wie immer.

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
05.09.2020 —21.02.2021

Inspiration Handwerk

im Japanisches Palais

Puppentheatersammlung

im Jägerhof

Marionette, die auf einer Kiste sitzt

Kupferstich-Kabinett

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart
Zum Seitenanfang